Loading...

Wasser


09.02.2018 - 10:35 Uhr
- Ich bin heute morgen wieder mal mit so vielen GEDANKEN auf gewacht, dass ich gedacht habe; ich werde hier mal noch die eine und andere Unterseite dazu machen; somit sind es jetzt erst mal vier... ABER mein Kopf hat noch viel mehr zu so vielen THEMEN. Die ich jetzt einfach mal so runter schreibe. Aber vorher gibt es Pizza zum Frühstück und WASSER (-;!



http://www.wassertankstelle-michaelamerten.de

http://www.huffingtonpost.de/michaela-merten/14-gruende-warum-sie-wasser-trinken-sollten_b_6710848.html

Also WASSER, ja das WASSER zum trinken hat mich schon mit 14. angeaucht - angemacht. Denn sichtlich habe ich einiges an Gewicht durch diese kleine Margersucht mit dadurch verloren. Und seit dem ich 14 bin trinke ich nun Krahneberger - Wasser aus der lieben Leitung. Denn ja, mir wurde als Kind gesagt das Wasser ist wunderbar gereinigt und trinkbar. Ist es ja auch, nur Geschmäcker sind verschieden ehrlich. Und ich trinke dieses WASSER ja nun noch, da ich alle ANDERE Getränke - auch WASSER Sorten einfach weniger vertrage oder es mir nicht schmeckt. So wie dieses Sprudelige Zeug, brr. Durch meine beiden Ausbildungen Hauswirtschaft und Familienpflege (da waren viele Fächer die etwas mit Medizin und Gesundheit zu tun haben), habe ich so einiges gelernt auch über WASSER, Menschenpflege, Medizin - Gesundheit, Ernährung uvm.! Eigentlich wirklich sehr wertvolle Berufe, aber auch sehr anstrengent - da man sichtlich für alles und jeden irgendwie mit denkt. Nun ja, meine divise der Körper besteht aus 75 % aus WASSER, ja die GEISTER - MEDIZINER und, und, und Streiten sich sichtlich auch über Prozent Zahlen in allen BEREICHEN. Aber nun gut, Cola ist dazu da eine Sonde oder eine Verstopfung des Klos oder andere Rohre zu reinigen, man kann auch sagen Frei zu machen. Dass klappt natürlich auch nicht immer, aber eines kann ich schon SAGEN schädlich ist das Zeug schon irgendwie und Umweltfreundlich, na ja - sind ja nur meine Gedanken dazu. Ich habe mich durch Yovnne Willicks auch eine gute Freundin vom Fernsehen; die mal durchs WDR einige WASSER - TEST Berichte raus gebracht wurden angeschaut. Und Sie gleich nach dem Trinkwasser - FALSCHEN Test, welches Plastik den wohl schädlich ist für unser Trinkwasser usw. Gefragt ob Sie auch die Kunstoff Flaschen von Tupper getestet haben, so wie die anderen Falschen alle aus Kunstoff. Ob Sie auch so Gifft Werte drin haben. Die Antwort darauf, keine Ahnung wurde ja nicht getestet. Nur die Plastikflaschen im täglichen VERKAUF. Sowas... Na ja, zudem muss ich sagen hatte ich auch einen LANGEN weg dass ganze mit dem Wasser zu verstehen. Wobei verstanden hatte ich es schon mit 14 Jahren, außerdem habe ich beim trinken mein Körper sinnlich mit gespühr verfolgt. Wie es vom Mund, in die Speiseröhre so langsam dort hin fließt wo es gebraucht wird; auch für den Kopf. Den wer genügend - reichlich WASSER trinkt, ja da kann ich SAGEN gibt es weniger Kopfschmerzen. Ja, außer sie belassen dabei auch noch das ESSEN, da kann ich sagen kann der Kopf genz schön brummen, daher habe ich einige Jahre auch von so Migräne Tabletten gelebt. Nun gut, meiner Meinung heute habe ich meine Magersucht angefangen aus langeweile in der Schule, da in der 9 und 10 Klasse auf der Schule wo ich war der Stoff von der 7 und 8 Klasse wiederholt wurde. Habe ich halt mit mein Experiement als 14 jährige begonnen. Ja, na klar auch mit der Pubatät den sichtlich war ich angetahnt so zu SEIN wie die großen starken wundervollen Frauen, wie z. B. Michaela Merten.
Aber nun ja dass hat sich ja, jetzt total erledigt, ich bin groß 1,63 cm oder 1,64 cm; egal bin für meine verhältnisse groß genug.
Na gut Experiement war dieses WASSER Thema hier und der Geschmack der Sorten die so im verkauf und umlauf sind. Und ehrlich dachte ich bis 2017 dass ich mein absulutes Lieblingsgetränk WASSER, so wie sein GESCHMACK nie auf die Spur komme. Aber JA, ich kenne jetzt mein super Getränk und würde es jetzt schon am Liebsten mit so einem Wasserfilter trinken. Aber nein, so ein Teil - Wasserfilter kostet auch und ja in meiner jetztigen Wohnung wird es dieses Teil wohl nicht mehr geben. Egal, wie sehr ich es mir jetzt wünsche. Aber nun gut, ich bin DANKbar es doch jetzt so zu wissen.
Aber nun zum Kernpunkt meines doch noch WASSER Trauma, ja ich habe doch auch noch ein Wassertrauma 2016 erlitten. Ich war so erschrocken und gleichzeitig nur noch voller ANGST. September 2016 war ich das erste mal Schwanger, Schwanger ja sowas ich war noch nie SCHWANGER und kann auch kaum sagen was man alles so dadurch bekommen kann oder auch nicht oder was auch immer. Auf jedenfall, habe ich mir 2016 mein ersten gemüdlichen Urlaub nach einem Arbeitreichen Leben im September gegönnt. Ich war in Fulda eine meiner Herzensstädte, da wohnt eine Freundin Anita Burck (oh Sie ist auch ein Engel, so viele schöne geniale wundervolle Jahre). Aber ich habe nur Urlaub dort gemacht, ich hatte Sie nicht Besucht oder so, sondern ich habe die Domstadt, die Sonne, die Hügel (BERGE finde ich schon eher... aber viele sagen, dass sind doch keine BERGE fahr mal in die Alpen, NEIN für mich sind es BERGE verdammt schöne sogar) genossen. Ich habe in der Zeit in eine Jugendherberge gewohnt, so 4 Tage und dabei hatte ich noch 2 Hunde. Total erschrocken war ich über meine körperlichen Verfassung. Ich hatte weder Rücken-, Knie-, Bein-, Bauch- oder andere körperlichen Schmerzen. Habe mich vollkommen gesund ernährt und war DANKbar voller Freude auf einmal so Fit zu sein. Den die Tage, Wochen, Monate und Jahre zu vor hatte ich immer irgendetwas; durch die liebe ARBEIT. 5 Tage verbrachte ich in Fulda und merkte schon oh diese Tage der Frauen sind immer noch nicht da, sehr komisch. Ach, ich bin nicht Schwanger kann gar nicht sein und überhaupt liegt dass nur daran; ich bin halt total endspannt - fertig. Dann aber in der 5. Woche ohne diese Mens-Blutung packte mich doch diese Frage - Schwanger? Also kaufte ich mir so ein Test und ja, der zweite musste auch her, da zwei wundervolle kleine Striche. Ich war echt Schwanger und dann kam dass eine zum anderen. Ende der 5 SSW. trankt ich doch glatt 4-6 Liter stilles Wasser in 24 Stunden, ich dachte mir oh GOTT, dass kann nicht Gesund sein. NEIN, verdammt was ist da los. Sicher war ich schon beim Frauenarzt usw.! Aber dann gab es in der 6 SSW. auch noch so furchtbare schmerzen im ganzen BAUCH bereich. Natürlich habe ich dies versucht meine Ärztin auch gut rüber zu bringen. Aber da Sie mir sagte: "Alles in Ortnung, sie sind nur Schwanger, nicht krank und SIE können weiter machen wie bis her". Super dachte ich meine Liebe, ich kann mich vor Schmerzen kaum bewegen und bin DANKbar von meinen 2 Jobs Urlaub zu haben. Aber nun gut, ich bin ja nur Schwanger, es ist alles GUT und sichtlich sind diese Anzeichen wie 4-6 Liter Wasser in 24 Stunden trinken, wie vollkommende Schmerzen im Bauchbereich; wo man kaum mehr ein Kleidungsstück darauf tragen kann, da dies auch schon schmerzen bereitet und dazu dann auch noch die ständigen Klogänge; weil das Wasser was man trinkt ja auch wieder raus muss. DASS ist sichtlich alles total normal. Aber "NEIN" ich habe es anderes gelernt 2-3 Liter Wasser in 24 Stunden sind Körperlich Gesünder als 6 Lieter am TAG. Hallo, da ist doch etwas im Busch. DIE ANGST machte sich natürlich auch breit. So wie Aufregungen (dies durch Schimmel in der Wohnung, kranke Tiere und ein Partner der meinte, man solle doch bei Ihm nächtigen usw. - da habe ich die Fassung verloren geschriehen und geweint; den ich hatte zu der Zeit 6 Tiere im Haushalt und eine kleine Seele im Bauch, die dass ganze schon mit bekommen hat. Was so im außen so läuft), Wut in mir und TRAUER, ich habe nur noch geweint. Weinen tut echt gut und in der Zeit dachte ich, ich heule die 6 Liter Wasser einfach aus, den ich hatte natürlich auch noch so ein DURST, ich dachte ich trockne doch noch aus... oder wie auch immer. Dann kam mir an einem Tag auch noch die Idee, geh doch mal Rückenschwimmen oder überhaupt schwimmen, da gehen die Bauchschmerzen sicher weg. Oh je, SCHWIMMTrauma gab es dann auch noch zum Wassertrink Trauma. Den gleich ein Tag danach gab es die erste Blutung, voller Panik lief ich zu meine damaligen Ärztin - Praxis und da wurde mir gesagt (Praxis war leer) von der Arzthelferin: "Fahren Sie zum Krankenhaus, sofort." Noch mehr Panik, ich dachte nur was Krankenhaus, da habe ich gearbeitet und ehrlich mag ich es nur von außen oder von innen sehen wenn ich dort ARBEITE, aber als Patientin. Ich bin hin gefahren und wurde echt nett Begrüßt; den es war kein Wochenende oder Feiertag. Meine Liebe Ärztin hätte mich so zu sagen Untersuchen können. Die Krankenschwester nur: "Was wollen Sie hier, wieso untersucht Sie ihre Ärztin nicht?" - Keine Ahnung ehrlich bin das erste mal Schwanger habe furchtbare für mich furchtbare Schmerzen und blute jetzt in der 6 SSW.! Ich wurde untersucht und mit der Empfehlung nur nur zu liegen nach Hause geschickt. Dass klappt ja mit 6 Tieren, 4 Katzen und 2 Hunde, dürfen auch versorgt werden. Sowie Schimmelwohnung.... AH! Ja, ich hätte auch im Krankenhaus bleiben können, aber nein sowas kommt bei mir nicht in die Tüte. Man hat ja schon schlimmeres erlebt - überlebt. Meine divise, in der Zeit und im heute denken auch. Also, lag ich da nun und trank natürlich noch die gleiche Literzahl. Was soll`s, da komme ich auch noch durch, Mein kleines Leben (www.ps-ah.de) wird jetzt auch noch groß und stark; und alles wird gut. Dachte ich bei mir, einige Tage später bin ich morgens aufgewacht; es war ein Kontrolltermin an diesem Tag im Krankenhaus und es gab kein Blut mehr. Ich dachte bei mir, ja geschaft nun ist alle GUT und man kann langsam wieder etwas anfangen. Nach dem Termin im Krankenhaus, sah ja nun alles gut aus; ich wurde mit den Worten von der Oberärztin verabschiedet: "Dann sehen wir uns in 9 Monaten wieder". - OH, ah da kam ein böser Gedanke, werden wir mal sehen (ich meine, ich hatte mir schon zu den Zeitpunkt gedanken gemacht wo ich den am liebsten Endbinden würde - ZU Hause, wenn alles Saniert ist; hatte ich mir gewünscht. Denn nach eine Hebamme hatte ich in der Zeit auch weniger geschaut). Und in der Nacht dann, ist mein kleines Leben auch gegangen und natürlich war ich wieder im Krankenhaus. Was habe ich geschrien und habe dabei dem WASSER die Schuld gegeben - reflex. Ich habe mein Kind ertränkt, habe ich so bei mir gedacht. Was furchtbar, ich werde nie wieder Wasser trinken oder geschweige den schwimmen gehen. Wo 2016 ich irgendwie doch so eine Leidenschaft begonnen hatte vom schwimmen, ich war täglich SCHWIMMEN (wo bei ich schon als Kind ein Schwimmtrauma hatte, den ich bin fast 2 mal ertrunken wo ich noch nicht schwimmen konnte; wurde ich einfach immer mal ins tiefe Wasser geschmissen. Habe da auch ganz schön viel Wasser bei geschluckt, dass hat echt lange gedauert bis ich schwimmen lernte und mich traute selbst alleine schwimmen zu gehen). Ich war bis heute nicht mehr schwimmen, dafür trinke ich wieder normal mein geliebtes WASSER gute 2-3 Liter pro TAG. 

Den hey, da gibt es ein Buch von Michaela Merten - Wasser Die Glücksformel für Schönheit und Gesundheit. Dieses Buch, habe ich mir natürlich auch mal gekauft und wollte es erst los werden ungelesen. Den es Lag da so rum und ich dachte bei mir, für was soll ich dass jetzt noch lesen. Es geht ja schon wieder, ich trinke WASSER und mh, dass mit dem anderen misst - SCHWIMMEN bekomme ich sicher auch eines Tages wieder hin. Nun gut, da es ein Buch ist, was geblieben ist und sich irgendwann auf mein Tachtisch durch mich natürlich gelegt hat. Griff ich doch mal zu und fing an zu lesen, genial, wundervoll und so ausführlich und ach, du jee noch geniala Lourdes kommt auch drin vor. Mh, wo habe ich bloß mein Lourdes WASSER hin fließen lassen. Ich war nämlich mit 15 Jahren auf Kirchenfahrt - mit den Messdienern dort. Alte ERINNERUNGEN kamen hoch und wundervolle GEDANKEN - neue, so wie alte. Ich war beim lesen so ERFÜLLT mit mir und dem Wasser. Also, ich finde das Buch einzigartig und ehrlich wenn ich Kinder hätte würde ich dieses Buch als Lehrbuch nehmen. Was benötigt man so viele Bücher von Medizin und Ernährung, wenn man so ein Buch haben kann. Also wirklich diese Frau hat sich mal wieder mit allem übertroffen, aber dass ist ja nur meine Meinung. Den andere schreiben und denken anderes darüber; ich habe es mir durch gelesen, das Buch wie die ganzen Rezensionen. Ehrlich denke ich mir Michaela Merten hat ganz schön viel Zeit und Energie da rein gesteckt. Und dass sollte man mal WERTschätzen!!! Nur meine Gedanken dazu, na ja bin ja auch noch nicht ganz durch mit diesem schönen Buch, da ich halt vielseitig bin und einige SACHEN fast gleichzeitg mache - oder machen will. - ich weiß, damit sollte man mal kürzer tretten aber was soll`s die GEDANKEN - IDEEN sind jetzt DA und SIE wollen halt alle RAUS! Außerdem bin ich sowie so noch nicht am ENDE mit mein WASSER Thema, ich glaube dass kommt erst wenn ich dann mein Wasserfilter habe und wieder schwimme im schönen WASSER!
Wie ich auf die Idee eines Wasserfilter kam, ich war 4 Wochen in Reha und dort gab es ganz schlechte Wasserverähltnisse in den Leitungen. Den das Haus wo die Reha war, wurde von einer Klinik angemietet; da diese Station wo ich war in der eigentlichen Klinik RENOVIERT wurde. Somit gab es ein altes Jahre langes ungenutztes Haus, was für diesen Zweck genutzt wurde. ACH, du jee schon beim ersten Blick ins Zimmer, habe ich gedacht, wo finde ich hier den Putzwagen um den Schmutz an der Tür usw. weg zu reinigen (okay meine Wohnung ist auch dreck dagegen, aber ich habe kein Schimmel - sichtbaren Schimmel mehr in meiner Wohnung - den das Bad in der Reha weißte wirkliche Schimmelflecken auf). So stand ich da und schaute mir erst mal dieses Zimmer an, ja und kurz zu vor wurde bei der Anmeldung gesagt. Das Wasser hier auf den Zimmern ist kein Trinkwasser und ja, wenn Sie ihren Wasserhahn anmachen wird vielleicht mal etwas gelbes, braunes WASSER raus kommen. - Ich bei mir, oh GOTT hilfe nein wo bin ich hier gelandet und wo verdamt bekomme ich mein WASSER her - Stilles WASSER bitte! Dieses Haus hatte ja wie gut, ein super tolles WASSERgerät mit Wasserfilter natürlich. DANKE, DANKE, DANKE dieses WASSER war so genial, schon in 2 Tagen bemerkte ich in mir eine sehr starke Veränderung beim trinken. Auch meine Gedanken zum mir doch sehr verdreckten Zimmer, änderte sich. Ich habe mir gesagt: "OK, dass hier nehme ich jetzt als SCHULUNG auf, ich gehe halt wieder zur Schule mit eigenes Zimmer und verändere meine Gedanken total gegenüber allem"! DASS hat wundervoll geklappt, nur die ersten 2 Wochen waren ehrlich anstengend, in ein Bett wo man nach dem aufstehen seinen ganzen Körper voll Schmerzen spührte. Die Matratze war einfach für mein Körper nichts und auch wenn man dies gemeldet hatte. Wurde einem gesagt, SIE haben Psychische schmerzen, nichts mit dem Körper. - HALLO, ich kenne mich wohl besser als SIE. Aber nun gut, kurzer Hand verlegt ich meinen Körper mit einigen DECKEN mehr auf den Fussboden (DANK Youtube gibt es da auch noch so einige Videos darüber, den ich habe einfach nach Gefühl dass eine und andere veröffentlicht). Aber irgendwie, war dieser Boden, auch nicht wirklich etwas für mein Körper, als beschloß ich - DANKE wunsch erfüllt, an einem Feiertag kurze Hand ohne bescheid zu geben. Nach Hause zu fahren um meine Klappmatratze und noch einiges an Kissen, Decken und andere Sachen zu holen. DANKE, DANKE die beste Lösung, eine Nacht darauf, alle Schmerzen fort!!! Was man alles so erlebt, ehrlich WAHNSINN! Und nur weil andere Menschen, versuchen für einen mit - oder anders zu denken. ABER, ich habe der Dame nur Licht und Liebe geschickt und mir gesagt: "Dass ist ihre SICHT der DINGE"!
So viel dazu..., auf jedenfall tat mir 4 Wochen gefiltertes WASSER super GUT... ich hatte so viel Energie - Ideen und war einfach erfüllt. Bei dem GANZEN habe ich dann mein Schatzi gesagt: "ICH verkaufe demnächst WASSERfilter, passta - damit du es weißt und du darfst SIE dann einbauen"! ER IST GANZ BEGEISTERT DAVON, dass er schon ein Laden für mich eröffnen wollte. STOPP, STOPP Wasserfilterladen, ja nee ist klar. Lass mich erst mal SCHLAU lesen - arbeiten! DANKE!!!

11.02.2018 - 12:14 Uhr



Habe ja gesagt, da ist noch mehr im Busch. Nicht nur dass es so kalkhaltig ist und hart, es schmeckt furchtbar anderes. Und ich glaube es schmeckt auch total nach Eisenreste, mir wurde ja gerade zu so übel. Nun gut, mein Schatzi habe ich dass auch geschrieben und geschickt, dass das Wasser doch anderes schmeckt; genau so wie Volvic die haben doch glatt in einem Jahr die Plastikflaschen etwas verändert. Aber sehr extrem, den das Plastik ist eindeutig viel viel dünner produziert worden, als 2016. So ich mein gespühr sagt mir nun, dieses Trinkwasser hier in diesem Haus hat total böse Werte. Ich meine, auch wenn mir jetzt keiner Glaubt, da nun ja was soll so eine feinfühlige Frau auch ausrichten; wenn Sie weiß was Sie weiß. Und bis heute hat immer alles gestimmt, was mir Körper, Geist, Seele und noch mehr gesagt haben. Nun gut, dann darf ich mir die nächsten Wochen erst mal ein paar Flaschen Wasser kaufen gehen, man braucht dass ja irgendwie. Aber da wir nun Sonntag haben und morgen Feiertag, oh weh 2 Tage ohne Wasser. Mh, werde schon eine gute Quelle finden, ich glaube daran. So wie ich gerade an mein Router glaube, der sich wieder neu einwählt. Bin ja mal gespannt wie dass hier mit dem Wasser weiter geht. Auf jeden fall habe ich mich erst mal bei der Verbraucherzentrale gemeldet und ja, nein ich habe denen nicht geschrieben. Habe da so ein Gespühr für, dieses Wasser ist unter den oder einfach über den Normen. Total geschmack los... äh, nein es schmeckt gerade zu grauenvoll. Meine 20 Jahre Wasserhahn Erfahrungen bringt es wohl mit, außerdem sind meine Geschmacksnerven echt gut ausgeprägt. So trinke ich erst mal Reis-KokosDrink, was noch da ist. Ansonsten, könnte man ja mal Tee mit dem Wasser ausprobieren... oh bei dem Gedanken wird mir übel, so übel wie vom Plastik geschmack von Volvic (dass Wasser sollte man vom Markt nehmen, nur meine Meinung; aber da gibt es ja noch so viele andere PlastikFlaschen - günstig - schlecht - ungesund - ungenissbar).
Da bin ich ja heil froh dass ich heute zu mein Schatzi, mit Wasserfilter fahre werde dass da mal probieren. Ich meine, ich könnte doch die Wassertesterin werden - ohne Testgerät, Topp die WETTE gilt! Ehrlich, die Werte würden sichtlich stimmen. So wie die Weinkönigin - mit dem richtigen Geschmacksnerven *g*. Nein, danke mag mir auch dann kaum ständig die Ungesunden Wasser rein ziehen. Mir ist jetzt schon wieder übel, bei dem Gedanken.

DA habe ich es https://www.naturheilkunde-berlin.eu/praxis/umweltmedizin/leitungswasser/ alle Körperlichen Symtome kommen wohl durch mein geliebtes Leitungswasser. Ja, wunderbar; was wurde einem bloß als Kind so bei gebracht. Bin ich noch zu RETTEN? Oder gehe, ich jetzt mit dem WASSER ein?! Ja, da bin ich froh 2 mal Schwanger gewesen zu sein. Aber nun mal wirklich, der GESCHMACK hat sich RAPIDE verschlechtert! Kann ja noch froh sein, dass ich noch lebe... hihi! Oh, jee und die Zähne darfst du mit dem Zeug auch nicht mehr putzen - vorsicht Zahnfleischblutungen in ganz obere Stufe. Du grüne neune! Was mach ich jetzt? Mach das Kokosnussöl Flüssig und putze damit die Zähne, hilft vielleicht; mal ausprobieren. Versuchskaninchen Nummer 1 - Klappe die SCHEIß mich weg!

Man kann sich dass jetzt auch schön einreden:

Mögliche und häufige gesundheitliche Störungen durch Leitungswasser:

Schwermetalle im Leitungswasser: Schilddrüsen Unterfunktion, Schädigung von Leber, Nieren und Nebennieren, Allergien, Begünstigung von Rheuma, Schwächung des Immunsystems, Rosacea und andere Hautprobleme.

Bakterien im Leitungswasser: Rheumatische Erkrankungen und Gelenk Beschwerden, Verdauungsstörungen, Blasenentzündungen, Nierenerkrankungen, Parodontose und Zahnfleischbluten (Zähneputzen!), Aphten

Würmer im Leitungswasser (selten): Verdauungsstörungen, Histamin Intoleranz, Asthma, Vit B 12 Mangel, Infekt Anfälligkeit, Neurodermitis, Darmverschluss, Obstipation

Amöben im Leitungswasser: Verdauungsstörungen, Histamin Intoleranz, Lymphödeme, Blasenentzündung

Hormone im Leitungswasser: Menstruationsstörungen, Unfruchtbarkeit, Hormonelle Störungen PMS

Aber viele Punkte treffen gerade für die letzte Zeit total zu, Allergien, Hautprobleme, Blasenendtzündungen, Zahnfleischbluten (extremer ART), Verdauungsstörungen (17 kg weniger) und PMS. Gute Gesundheitsschwester ANJA und dass geniale DANKE der Reha und diesen schönen gelben/braunen WASSER ist mir dass ganze natürlich noch besser vor AUGEN geführt worden. So eine SAUEREI und damit musste man sich die Zähneputzen und da hatte ich auch Zahnfleischbluten - AUA. Das Haus hätte man schließen sollen, so was GESUNDHEITSschädliches. Aber nun ja, ist ja nur meine Meinung, der mir schon beim Anblick Krankheiten verschaft haben, das mich einfach nur geeckelt hatte. So jetzt gebe ich mein Schatzi wirklich nur noch ein Monat Zeit, damit ich in das Haus da ziehen kann wo es schon ein Wasserfilter gibt.  Meiner Meinung dürfte man mit dem Leitungswasser nicht mal Baden - Duschen gehen, da bekommt man von AUßEN schon Ausschlag!

Ein liebes Problem hätte ich ja da noch, man kann ja nicht in Laden laufen und sagen; hey bevor ich hier irgendein Wasser kaufe möchte ich es probieren; ob es mir auch wirklich richtig schmeckt. Was für eine Geldverschwendung wenn ich jetzt 10 Glaswasserflaschen kaufe und alle sammt nach mein Geschmackstest weg kippe?! Weil mir danach auch noch übel ist. ÄH, was mach ich jetzt nur, gleich umziehen. Wo ist der Umzugswagen, verdammt noch mal. Den auf Plastik habe ich auch kein Bock mehr, ehrlich. Ich meine dieses Plastik Wasser habe ich auch nur mh... sag ich mal 10 Jahre getrunken. Und nu??? Habe ich mein Kopfsalat, mit meinen WASSER Gedanken durch geschüttelt.

http://www.wasser-hilft.de/emoto_artikel.htm und deswegen hatte ich so Kopfschmerzen. Oh, hilfe befreie mich vom Leitungswasser JETZT! ABER Hallo, wo ist den das stille WASSER für mich was mir auch wirklich SCHMECKT???! Ich ziehe doch noch zu eine Quelle.... oder wie - was - wo???! Ich muss erst mal neue Rohrleitungen verlegen, damit zumindest das Haus gut versorgt wird von innen. ÄH... ja echt DANKEschön! Bin voll in einer Veränderung und werde ab jetzt noch austrocknen - verdursten... oder gibt es da so ein WUNDER namens WASSER???! Ja, nun habe ich SIE auch noch Kopfschmerzen... schnell mal ablenken, Kokusnussöl trinken... oder doch Volvic Plastikmüll trinken?! Man kann es ja für 2 Tage runter würgen. So ich bin verkalkt und verblödet, mein Körper ist GESUND und MUNTER!!!

AB jetzt RETTE ich das Wasser und mein Körper!!! Mal sehen ob man dass noch überlebt!!! Wäre echt schön, dass noch mal mit zu erleben.

16:50 Uhr...
Gerade so eine Idee hoch gekommen Gurkenwasser (was noch da ist) mit Marmelade zu vermischen und dann trinken oder doch Glühwein. AH, vor WASSER durst kommt man ehrlich noch auf HILFE komische Ideen. Ich Pack jetzt meine 7 Sachen und fahr zu mein Haus mit diesen Wasserfilter, versuche dann mal den Hahn leer zu trinken. Bevor vielleicht doch noch mein Kopf Platzt.


18:37 Uhr
Da ist er und das Wasser schmeckt ehrlich besser. DANKE! Was bin ich froh, jetzt kann man sichtlich ganz Gesund werden.


26.02.2018 - 20:00 Uhr
Heute morgen - oder war es doch Nacht, wachte ich auf und Biltzartik kamen mir wieder diese WASSERgeschmacks gedanken. Den seit dem ich wieder von meine Reise aus Darmstadt (Schirner Tage /Messe) zurück bin, trinke ich ähm, JA ich gebe zu vielleicht ein Glas Wasser pro Tag. Den dieses kalkige Eisenhaltiges Wasser hier im Haus, hat mir ehrlich den Magen verdorben und auch den durst an mein geliebtes Leitungswasser. Nun ja ich wachte halt auf und meine GEDANKEN waren diese hier. - Vor einigen Jahren erzählte mir eine Frau, man könne einfach um seine Wasserleitungen so Zettel kleben mit Worten wie "Glück, Hoffnung, Liebe, Gesundheit uvm." alles was halt positiv ist. In meinen Kopf malte ich mir schon bunte Zettel mit so Worten zusammen und klebte diese reglerecht unter mein Waschbecken und Spühlbecken, um einen anderen Wasser geschmack und bessere Energie zu erhalten. Dazu, habe ich aber auch gedacht, ich gehe dieses Wasser in diesem Haus jetzt so richtig auf dem Grund. Aber bei diesen GEDANKEN kam mir gleich wieder so hoch. - So viel Mühe, Arbeit und Energie wirklich jetzt noch hier rein zu stecken???! Ist dass wirklich mein WEG, meine Aufgabe hier?! Bei diesen Gedanken, wurde mir ganz anderes, den ehrlich ist es dann ARBEIT und überhaupt auch sehr viel Energie die ich da rein setzte für die letzten paar Monate die ich hier noch wohne. Ich habe mir dann einfach erst mal selbst gesagt, dass ich es erst mal mit den Zettel ausprobiere und noch mal im Keller die Leitungen - Rohre genau anschaue. Dass habe ich heute gemacht und oh was sahen meine Augen dort auf einmal ein Rückspühlfilter (was ist dass???). Das Teil sieht sehr interessant aus und auch schon sehr verdreckt, dazu steht einiges auf diesen Rückspühlfilter drauf, irgendetwas mit alle 3 Monate ....! Habe Fotos gemacht, werde dass hier mal die Tage hochladen und mich mal erkundigen was dieser Filter so bewirkt. Nun gut, mit Zettel habe ich bei den Rohleitungen unter meiner Spühle und am Waschbecken auch noch nicht angefangen. Aber ich habe auf 2 meiner Flaschen nun etwas drauf geschrieben und beim reinfüllen des Leitungswasser, bei jeder Flasche Dankend diese Worte zu gesagt. Auf einer steht Liebe und auf der anderen Glück! So dann habe ich die Falschen ein paar Sekunden stehen gelassen und probiert. Dass ist der Hammer, das WASSER schmeckt total anders, unbeschreiblich und ja was für Geschmacksworte kann ich den jetzt noch dazu finden. Also ich werde es erst mal die nächsten Tage weiter so machen und vielleicht sogar dass ganze mit den einen oder anderen Wort. Musik, viel mir da dann gerade noch spontan ein. Also fühle ich jetzt noch in Zukunft Musikwasser in meine Flaschen ein und schaue - fühle mal was dass ganze bei mir so bewirkt und wie es schmeckt!!!?
Ah, ich bin ganz begeistert... nun gut, hätte sichtlich kaum damit angefangen; aber bei diesen super Geschmacksnerven wie meine. DA darf man ja mal etwas neues gutes ausprobieren. Bin wirklich voller DANKbarkeit, den so werde ich sicher wieder täglich auf meine 3 Liter Wasser kommen. Letzte Woche war echt krauenvoll, selbst zugefühgter Zustand, des WASSERmangels. Aber ehrlich, meine Augen waren so trocken, der Mund und mein Hals erst; der so wie mein ganzer Körper lechtzte total nach WASSER. Aber ich, habe so gedacht; man kann doch jetzt nicht dieses grauenvolle schmeckende WASSER trinken. JA, und ich hätte es ja alles schon früher machen können, den das WISSEN habe ich ja. Aber nein, man quellt sich und sein Körper eine ganze Woche über, einfach mal wieder so ohne WASSER aus zu kommen. Also wirklich, es reicht doch schon dass man sein ESSEN so weit hinauszieht... immer noch. Könnte mir eine rüber hauen mit der Pfanne, oder gleich selbst im Arsch beisen. Aber was soll`s man soll ja auch mal leiden können - dürfen... äh! Nein, aber ehrlich, langsam geht es noch... oder... Nun gut, ich bin auf dem bessten WEGE weiterhin GESUND zu bleiben und zu werden mit allen WASSER und Nährstoffen der Lebensmittel auswahl. DANKEschön!!!



(c) by Anja Herbig 2018