Loading...

Neid - Mitleid - Eifersucht


03.04.2018 - 22:53 Uhr

In den letzten TAGEN habe ich hin und her gedacht, sogar in der Nacht. Ehrlich... Ich konnte kaum schlafen, eher war ich wirklich nur wach und habe immer nur zu nach gedacht. Über die letzten Beiträge bei Facebook in der einen und andere Gruppe. Über mein kleinen Wunsch, der wohl so weniger gebraucht wird und über die zahlreichen E-mails die ich Ihr geschickt habe. Dazu habe ich auch über diesen Traum vor Wochen nach gedacht, der wahr ist und der auch immer wahr war. Schon seit dem 4 Lebensjahr wird ja über meine Person gesprochen, eigentlich ja schon vor her, wenn man es so bedenkt; schon wohl nach der Geburt. Wird dieses Kind überleben usw.... Aber wirklich habe ich ob in Kindergarten, Schule, Ausbildungen, Arbeitspältze, Vereine und wo auch immer ich war. Wo auch immer im hinter Grund über einen geredet wurde. Ich habe nur Licht und Liebe zu ihnen geschickt. Auch die ständigen schläge ob mit Händen und Worten, ich habe mir nur gesagt: "Es ist ok, du kannst nichts dafür; du bist mit dir in dir gefangen und weißt keinen anderen ausweg". Wie auch immer, nur im Kinderzimmer da war wirklicher FRIEDEN und ich habe ganz einfach gewünscht, geträumt und weiter nach WunschZielen geschaut. Darauf nur darauf habe ich gebaut. Bei all den anderen, wo ich heute sogar noch zurück denke; was wohl aus Sie geworden ist. Ach, bei einigen weiß ich es ja, weil Sie sich gemeldet haben oder so wie jetzt vor ein paar TAGEN sogar in einer Facebook Gruppe ihr Frust an mir raus gelassen haben. Ich bin in meiner Selbstliebe und habe wie immer nette Worte dazu geschrieben.  Bin so DANKbar, dass es passiert ist. Denn ich habe mich nur durch dass daran erinnert; wie ich es als Kind gemacht habe und was ich mir selbst ständig gesagt habe. Auch, wenn die eine oder andere Person geschrieben haben: "Ach, die kenne ich schon lange, auch aus einer anderen Gruppe oder oder..."! Kennen ist zweialei, was bedeutet das Wort "KENNEN"??? Ehrlich, wer kennt den schon wirklich wem... "Du kennst nur meinen Namen, meine Seele kennst du nicht"! Und dass sicherlich.
Dazu habe ich mich wegen dem ganzen, ehrlich von Karfreitag bis Ostermontag selbst ans Kreuz genagelt, dazu noch gesteinigt und wollte wirklich einfach alles was in mir ist Stumm schalten. Einfach wirklich nur noch funktionieren, wie früher - wie eine Maschine "die kleine Schauspielerin", die alles kann und so macht wie es von dem gegenüber gewünscht ist. Maschine so programiern, wie es einfach funktioniert und so innerlich Tot, dass man kein einzigen Schmerz spühren kann. Aber irgendwann, hat mein Kopf doch wieder um gedacht und sich nur noch daran erinnert. An die vielen kleinen Helfer, an die Engel und an die Lebensretter. Die Musik, ja ich habe Sie alle angefangen wieder zu hören und Sie sind so nah da, wunderbar. Es hat mich beflügelt so wie "Engel ohne Flügel". Nun ja, alles wirklich immer nur Worte, die auch töten können; wenn man ja wenn man nicht mehr weiter weiß oder denkt. Wann hört es auf, wann hören SIE auf??? Nie, kein Mensch hört damit auf; sich zu vergleichen, zu beurteilen, zu verurteilen, zu bewerten, zu prahlen und etwas an den pranger zu stellen. Zumindest die, an die ich gerade denke und wen Sie es nicht tun, dann macht der Kopf es irgendwie einfach mal von ganz alleine. Man vergleicht sich, man verurteilt sich, man fängt an irgendetwas raus zu schreien und beurteilt dies dann schon wieder und wieder. Überhaupt, egal wo und was man macht. Ob im kleinen, im Hintergrund als kleine ARBEITERIN, in der Schule usw... irgendwie war ich überall die goldene Mitte. Die ja, wunderbar wieder alles ab bekommt... DANKE, ich habe es gerne gemacht für alle, wirklich. Denn eines habe ich schon immer in mir gesungen "Ein bisschen Frieden", ich war nur ein Mädchen dass sagt was es fühlt und dass immer. Mit all den Konsequenzen, ja wohl und dass schon als Kind. Juhu, ich bin eine starke FRAU und ein noch stärkeres Mädchen. Dazu bin ich ehrlich um jedes Lied und jede Musikrichtung DANKBAR, so ein starkes Stück Lied kann einem die Sonne und das lachen ins Gesicht bringen.

Diese Lieder hier habe ich die letzte Zeit gehört!
https://www.youtube.com/watch?v=bPnQoQyOs7Q Mary Ross - Aufrecht geh`n (so froh mit ihr etwas Zeit verbracht zu haben und ein paar Bilder mit ihr zusammen zu haben - DANKE /der Kartoffelsack und der Schlupf ist groß geworden. DANKE Mary!!!)
https://www.youtube.com/watch?v=UTbZMqZk5sI Michaela Merten - Lieb mich (DANKEschön)
https://www.youtube.com/watch?v=Fl-wdGkG2Wo  Nicole - Engel ohne Flügel (so froh und DANKBAR, DANKE, DANKE, DANKE)

Was es nun ist Neid, Mitleid oder doch nur Eifersucht... oder einfach nur Unzufriedenheit der Personen; die mich als goldene Mitte nehmen; als etwas was man mal kurz ebend mit ein paar Worten zerfleischen könnte oder wie andere SAGEN mach die mal lustig über den kleinen "Schlagerstar". Interessant schon zu hören und zu sehen, so wie zu lesen; dass man als Star benannt wird. Wirklich DANKE, so habe ich mich bis heute nie gesehen; den ich habe regelrecht nur im Hintergrund etwas schönes gemacht und dass sogar für viele ANDERE Künstler/innen. DANKBAR, diese Möglichkeiten zu haben und zu dürfen. DANKBAR, dass es schon so viele sind, die einen als Schlagersängerin ansehen ohne einen weiteren Ton gesungen zu haben oder ein neues eigenes Lied geschrieben hat. Es fühlt sich irgendwie doch sehr schön an und ich bin Stolz auf mich, auf alles was ich bis heute erschaffen habe, gewünscht und erfüllt habe. Ich freue mich immer wieder, an so wundervolle Wunscherfüllungen zu denken und dabei wieder ein neuen Wunsch zu endecken, so wie mir selbst zu schenken.

Noch was, selbst meine Mutter hat mich wörtlich vor ihren Nachbarn aus gezogen und mit ihren Opa verglichen. - Habe dabei gleich mal meiner Mutter gesagt: "Na, soll ich mich jetzt ausziehen; damit man auch die Bestätigung hat; was ich alles unter meine Kleidung trage?" Ja, so kann es manachmal laufen, da fragt sich mein Kopf; wer nun mehr über einen REDET. Es war ja so lustig, auch die frage bohr hast du abgenommen, wie machst du dass bloß. - GEDANKEN KRAFT - Für den einen noch zu DICK und für den anderen schon zu DÜNN! Wenn man sich in seiner HAUT  wohl fühlt ist - dick und dünn auch nur wieder eine perspektive. Dass einzigste was ich nur überall sehe, ist die Schönheit und alle sind hübsch.


(c) by Anja Herbig 2018